Triberr – der neue Weg in die Blogosphäre

July 20, 2012 — 2 Comments

Twitter und Facebook haben die Blogosphäre zerstört

Dino Dogan von Triberr glaubt jetzt die Lösung für Blogger gefunden zu haben. In seinem Blog  schreibt er darüber wie Facebook und Twitter die Blogosphäre regelrecht zerstört haben. Denn lange bevor gezwitschert und geliked wurde, hat man Blogbeiträge geteilt indem man sie in seinem eigenen Blog durch so genannte Backlinks verlinkt hat. Je mehr Backlinks ein Blog hat desto eher wird er auf Google gefunden.

Doch wer macht sich heute noch die Mühe? Selbst langjährige Blogger finden es bequemer Links einfach zu posten oder zu tweeten. Den großen Blogs wie Mashable ist dies freilich egal, da sie ohnehin schon so bekannt sind. Aber wie schafft es ein kleiner Blog wie dieser in der Blogosphäre bemerkt zu werden?

Was ist Triberr?

Tribber ist eine Blogger Community in der man sogenannte Tribes (Stämme) bildet. Die Idee ist ganz einfach

Jedes Mal wenn du einen Post auf deinem Blog veröffentlichst, wird er von ALLEN aus deinem Stamm an all ihre Follower getweeted.
retweeting chart Triberr   der neue Weg in die Blogosphäre uncategorized

 

Stämme werden von Bloggern mit gleichen Interessen gegründet. Die Mitglieder eines Stammes unterstützen sich gegenseitig indem sie ihren Content retweeten. Dadurch erhält jeder Blogbeitrag eine viel größere Reitweiche. So entstehen Stämme mit einer gemeinsamen Reichweite von bis zu hunderttausenden Followern. Eine unglaubliche Zahl, die viele Profi-Blogger nicht mal erreichen.

Wer verwendet bereits Triberr?

Auf Triberr finden sich mittlerweile viele bekannte Blogger wie Jeff Bullas und Chris Voss. Laut Alexa Ranking sind  knapp 70% der Triberr User aus den USA. Deutschsprachige Blogger sind hier hingegen (noch) kaum vertreten. Ich selbst verwende Triberr erst seit Kurzem und führe den Stamm “Lonsdaleite” an.

Wenn du Triberr ausprobieren möchtest und Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden. Wichtig vorweg: Mitglieder sollte man nur in seinen Stamm aufnehmen, wenn sie über die gleichen Interessen bloggen. Ansonsten verliert man sich schnell in andere Themen über die man ursprünglich gar nicht tweeten wollte.

Weiterführende Links zum Thema Triberr:
http://www.komverse.com/2011/08/22/5-reasons-you-need-to-join-triberr-right-now/
http://www.businessesgrow.com/2011/12/29/four-reasons-why-i-finally-like-triberr/
http://spinsucks.com/social-media/a-review-of-triberr-and-the-spin-sucks-analytics/
http://windmillnetworking.com/2011/07/05/triberr-twitter-blog-review/

  • http://diyblogger.net Dino Dogan (@dino_dogan)

    Hi Sam,

    Thank you, thank you, thank you. Or should I say danke :-)

    You’re right. There arent a lot of non-english bloggers on Triberr but I hope that thanks to people like you, that will change.

    It all starts with one person, and you’re doing it right, my friend :-)

    Dino
    Founder of Triberr

  • Michael Wolf

    Falls ich vorhandenen Stämmen beitreten möchte oder vorhandene Mitglieder einladen möchte, solls doch kostenpflichtig werden. Weiß jemand etwas darüber?